Steißbeinschmerzen - Coccyxdysfunktion

Steißbeinschmerzen

Die Steißbein- oder Coccyxdysfunktion wurde bisher in keiner uns bekannten Literatur ausführlich beschrieben, obwohl sich nach unserer Erfahrung hinter vielen wiederkehrenden Wirbelsäulenproblemen eine Steißbeinproblematik verbirgt, die meist durch ein Trauma ausgelöst wurde. Diese Abhandlung soll ein Versuch sein, das komplexe Krankheitsbild zu beschreiben und Zusammenhänge mit manchen Therapieresistenzen aufzuzeigen.

Das Steißbein ist eine zentrale Stelle im Aufbau der Körperstatik. Durch seine Verbindung mit dem gesamten Beckenboden und den damit verbundenen Organen, Nerven und Faszien kann es bei einer Funktionsstörung den ganzen Körper beeinflussen. Dennoch wird das Steißbein in der Schulmedizin fast nicht beachtet, daher gibt es auch nur selten Röntgenbilder, auf denen das Steißbein nicht abgeschnitten oder ausgeblendet ist.

Symptome einer Steißbeindysfunktion

  • Schmerzen am Steißbein oder im Beckenboden bei längerem Sitzen
  • Auswirkung auf die Gesamtkörperstatik (Dysfunktion von Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule oder Lendenwirbelsäule) durch die Fehlstatik im Becken
  • wiederholte Blockaden des Ilioscralgelenks
  • uro-genitale Beschwerden (Miktions-, Defäkationsprobleme,Inkontinenz, Cystitis, Prostatitis, Uro-genitale Ptose, Probleme beim Sexualverkehr)
  • Probleme der arteriellen und venösen Versorgung (Krampfadern, Hämorrhoiden, häufige bakterielle oder Pilzinfektionen)
  • Störungen im primär respiratorischen Mechanismus (PMR)

weiterlesen (bitte hier klicken)