Osteopathie


Die Osteopathie ist eine manuelle Therapie zur Verbesserung der Beweglichkeit von Gelenken, Muskeln, Bindegewebe (Faszien) und inneren Organen. Sie stützt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse, die sich stetig weiterentwickeln. Die Besonderheit besteht darin, dass sie als ganzheitliche Therapie nicht nur den Bewegungsapparat betrachtet, sondern auch die funktionellen Zusammenhänge mit Organen, Gefäß- und Nervensystem.

Im Gegensatz zur Symptome behandelnden Schulmedizin ist es das Ziel der Osteopathie, die Ursache eines Leidens zu ergründen und zu behandeln. Sehr häufig befindet sich aber der Ursprung der Beschwerden an einer ganz anderen Stelle im Körper als der schmerzende Punkt. Das liegt daran, dass der Schmerz häufig das letzte Glied in einer Kette von Veränderungen ist, wobei der Auslöser subjektiv völlig beschwerdefrei sein kann.

weiterlesen